Urlaub

Urlaub im Tessin

 

 

 

Seit den frühen 70er Jahren verbrachte ich mit meiner Familie unseren Sommerurlaub im Tessin (italienische Schweiz).

Zunächst im Hotel Lago die Lugano in Bissone-Campione. Dort lernte ich auch Schwimmen.

 

Erst im Jahr 1989 beschlossen meine Eltern nicht mehr in das sehr gute, aber auch sehr abgelegene Hotel zu gehen. Statt dessen buchten wir in jenem Jahr im Hotel Europa, direkt in Lugano. Der Urlaub in diesem Hotel, eines der Wenigen mit Hallenbad, war auch der Beginn einer neuen Epoche: Zum ersten Mal war meine damalige Freundin mit dabei.

 

Im Sommer 1993 standen wir jedoch vor einem Problem. Das Hotel Europa war telefonisch nicht zu erreichen. So entschied meine Mutter den Urlaub in einem hauptsächlich von Amerikanern bewohnten Hotel in Lugano zu buchen. Leider entsprach dieses Hotel so gar nicht unseren Vorstellungen und so wurde der Urlaub in jenem Haus eine einmalige Sache. Als dann im Frühjahr 1994 im Familienkreis über den anstehenden Urlaub beraten wurde meine Mutter 3:1 überstimmt. Mein Vater, meine damalige Freundin und ich wollten das letztjährige Hotel nur noch von aussen sehen. Doch wo sollte es dann dieses Jahr hingehen?

 

Hotel Lago die Lugano

 

 

Deshalb beschlossen wir dass meine damalige Freundin und ich eine "Aufklärungsreise" über Pfingsten machen wollten. Geplant war, dass wir jede der 4 Nächte in einem anderen Hotel verbringen und das jeweilige Haus testen wollten. Das erste Hotel war das Bellevue au Lac in Lugano. Danach wollten wir uns stadteinwärts durch verschiedene Häuser "arbeiten". Doch es kam anders: Als wir ohne Voranmeldung im Bellevue ankamen wurden wir so herzlich empfangen dass wir uns dort sofort zu Hause fühlten und wir verbrachten die ganzen Tage nur in diesem Haus.

So kam es dann auch, dass wir im Juli/August mit der ganzen Familie anreisten und 2 Wunderschöne Zimmer mit direkten Blick auf den Luganer See bezogen. Was wir jedoch nicht wussten, war dass dieser Urlaub das Ende der gemeinsamen Familienurlaube sein sollte.

Nachdem meine Oma im Juni 1995 gestorben war gingen meine Eltern nicht mehr in den Urlaub.Meine damalige Freundin und ich verbrachten noch bis 1999 jedes Jahr ins Hotel Bellevue au Lac.

 

Danach kehrte ich erst 2005, nach dem Tod meines Vaters, im Dezember 2004, nach Lugano zurück. An meiner Seite mein damals bester Freund. Leider wurde der Urlaub zum kompletten Desaster und zur Abschlussveranstaltung dieser Freundschaft.

 

Ein weiterer Schlag für mich war als ich im Frühjahr 2015 erfuhr dass das Hotel Lago di Lugano im Herbst 2013 für immer geschlossen wurde.